Von Astrid Rasner - März 2020

Begrüßen neue Kollegin im Bezirk - Kerstin Hübner

In den letzten 15 Jahren bin ich als Assistentin der Landesgeschäftsführung und Landesvorstand bei einer großen Hilfsorganisation tätig gewesen.

Privat

Foto: Kerstin Hübner

Ich habe dort Einblick bekommen, wie es hinter den Kulissen so zugeht und musste erleben, wie mit unorganisierten Mitarbeitern zum Teil umgegangen wurde.

Dies war manchmal sehr unerfreulich. Deshalb freue ich mich besonders nun für die Gewerkschaft tätig sein zu dürfen. Das Gefühl etwas von Bedeutung zu tun, einen Beitrag zum großen Ganzen zu leisten und einen Sinn, in dem was man tut, erkennen zu können, erfüllt mich mit Freude.

Ich bin nun in der zweiten Woche bei der IG BCE, neben der sehr herzlichen Aufnahme der Kolleginnen und Kollegen habe ich schon etwas mitbekommen, hier setzt man sich für Kollegen und Kolleginnen ein.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich sehr gerne mit Pflanzen, Kräutern und Blumen. Ich finde es schön, wenn alles bunt zu blühen beginnt. Es interessiert mich welche Pflanze für welches Wohlsein besonders geeignet ist.

Mein nächstes Projekt wird sein, Destillate aus den verschiedenen Pflanzen und Kräutern selbst herzustellen. Meine gesamte Kosmetik stelle ich bereits seit einer Weile aus Naturzutaten her. Überhaupt, Dinge selbst herzustellen, anstatt diese fertig zu kaufen, macht mir Freude und ist mein Beitrag zum Umweltschutz.

Im Urlaub gehe ich gerne wandern, hier liebe ich den South West Coast Path in Großbritannien-. Außerdem lache ich gerne und versuche stets in allem und in jedem etwas Positives zu erkennen.

Nach oben