Zweite Verhandlungsrunde ergebnislos vertagt – Tarifliche Aktionen folgen!

Foto: 

Gehard Geiz

Am 16. Mai blieb die zweite Verhandlung in der Papierindustrie ohne Ergebnis, da die Tarifparteien noch weit auseinander liegen. Zum Beispiel hat die Arbeitgeberseite eine vollkommen andere Vorstellung zur Länge der Laufzeit. Sie denken in Richtung eines Zweijahresvertrages.  weiter

Erste Verhandlungsrunde ohne Ergebnis

Foto: 

Jim Lipschutz, iStockphoto

Die Tarifverhandlungen für die rund 50.000 Beschäftigten in der Papierindustrie sind am Mittwoch (3. Mai) in Darmstadt ohne Ergebnis geblieben. Die Arbeitgeber haben kein Angebot vorgelegt. Die IG BCE fordert eine Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 4,8 Prozent. Die Verhandlungen werden am 16. und 17. Mai in Darmstadt fortgesetzt.  weiter

IG BCE fordert 4,8 Prozent mehr

Foto: 

dresden - Fotolia.de

Die IG BCE fordert für die 50.000 Beschäftigten in den rund 150 Betrieben der Papier-Industrie eine Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 4,8 Prozent.  weiter

Nach oben