Klausur Bezirksvorstand Mittelhessen 21./22.02.2019

Unser Kurs in Richtung Zukunft

Unter diesem zentralen Motto, hat der Bezirksvorstand des Bezirks Mittelhessen am 21. und 22. Februar im Rahmen seiner Bezirksvorstandsklausur in Gladenbach, weitreichende Beschlüsse zur konsequenten Nutzung organisationspolitischer Potenziale gefasst.

Hintergründe der Diskussion in dem Bezirksgremium sind die gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Veränderungen in unseren Einflussbereichen.
Hauptinhalt dieser Klausur war es, die Organisationsstrukturen der IG BCE so neu auszurichten, dass diese den aktuellen und zukünftigen Erfordernissen gerecht werden.

Frank Moravec

Die Mitglieder des Bezirksvorstandes diskutieren über den Zukunftsweg

Die Mitglieder des Bezirksvorstandes waren einstimmig der Auffassung, dass die Straffung und Neustrukturierung der zu stellenden Aufgaben unbedingtes Erfordernis bei der Bewältigung dieser Aufgaben sein muss.

Der einzuschlagende Weg unserer Organisationsstrukturen in den Betrieben und Ortsgruppenbereichen muss sowohl die Notwendigkeit zum Handeln, als auch den Weg, unsere Organisation zu stärken, beinhalten.

Seine Lösungsansätze müssen spürbar wirkungsvoller für unsere Mitglieder erkennbar werden.

Für alle bis hier hin Beteiligten ist der klare Wille erkennbar, notwendige Veränderung für eine gemeinsame Zukunft unserer Gewerkschaft anzugehen.

Am Ende dieser Beratung sind die notwendigen Beschlüsse gefasst worden, um diesen neuen gewerkschaftspolitischen Weg beschreiten zu können.

In den kommenden Wochen werden diese Beschlüsse mit den Betriebsräten und Vertrauensleutegremien sowie den Ortsgruppenvorständen diskutiert, Umsetzungswege in deren Einflussbereichen beraten und verbindlich beschlossen.

Eine Zwischenbilanz will der Bezirksvorstand schon im Frühsommer 2019 ziehen.

Nach oben